Daten­schutz

Diese Daten­schutzerk­lärung klärt Sie über die Art, den Um­fang und Zweck der Ve­r­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­genen Daten (nach­fol­gend kurz „Daten“) in­ner­halb un­seres On­lin­eange­botes und der mit ihm ver­bun­denen Web­seiten, Funk­tionen und In­halte sowie ex­ternen On­linepräsenzen, wie z.B. unser So­cial Media Pro­file auf. (nach­fol­gend gemeinsam beze­ichnet als „On­lin­eangebot“). Im Hin­blick auf die ver­wen­deten Be­grif­flichkeiten, wie z.B. „Ve­r­ar­beitung“ oder „Ve­r­ant­wortlicher“ ver­weisen wir auf die De­f­i­n­i­tionen im Art. 4 der Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO).

Ve­r­ant­wortlicher

Evan­ge­lische Freikirche Hüls
Kinder­heim­straße 7, D-45770 Marl
+49 (0) 2365 80 92 565
email(at)efk-huels.de
https://www.efk-huels.de/impressum
Daten­schutzbeauf­tragter: datenschutz@fbgg.de

 

Arten der ve­r­ar­beit­eten Daten:

  • Be­stands­daten (z.B., Namen, Adressen).
  • Kon­tak­t­daten (z.B., E-Mail, Tele­fon­num­mern).
  • In­halts­daten (z.B., Tex­teingaben, Fo­tografien, Videos).
  • Nutzungs­daten (z.B., be­suchte Web­seiten, In­ter­esse an In­halten, Zu­griff­szeiten).
  • Meta-/Kom­mu­nika­tions­daten (z.B., Geräte-In­for­ma­tionen, IP-Adressen).

 Zweck der Ve­r­ar­beitung

  • Zurver­fü­gung­stel­lung des On­lin­eange­botes, seiner Funk­tionen und In­halte.
  • Beant­wor­tung von Kon­tak­tan­fragen und Kom­mu­nika­tion mit Nutzern.
  • Sicher­heits­maß­nahmen.
  • Reichweitenmessung/Marketing

Ver­wen­dete Be­grif­flichkeiten

Per­so­n­en­be­zo­gene Daten“ sind alle In­for­ma­tionen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natür­liche Person (im Fol­genden „be­trof­fene Person“) beziehen; als iden­ti­fizierbar wird eine natür­liche Person ange­sehen, die di­rekt oder in­di­rekt, ins­beson­dere mit­tels Zuord­nung zu einer Ken­nung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Stan­dort­daten, zu einer On­line-Ken­nung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren beson­deren Merk­malen iden­ti­fiziert werden kann, die Aus­druck der ph­ysis­chen, phys­i­ol­o­gis­chen, genetis­chen, psy­chis­chen, wirtschaftlichen, kul­turellen oder sozialen Iden­tität dieser natür­lichen Person sind.

Ve­r­ar­beitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe au­toma­tisierter Ver­fahren aus­ge­führten Vor­gang oder jede solche Vor­gangsreihe im Zusam­men­hang mit per­so­n­en­be­zo­genen Daten. Der Be­griff re­icht weit und um­fasst prak­tisch jeden Um­gang mit Daten.

Als „Ve­r­ant­wortlicher“ wird die natür­liche oder ju­ris­tische Person, Be­hörde, Ein­rich­tung oder an­dere Stelle, die allein oder gemeinsam mit an­deren über die Zwecke und Mittel der Ve­r­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­genen Daten entscheidet, beze­ichnet.

Maßge­bliche Rechts­grund­lagen

Nach Maß­gabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechts­grund­lagen un­serer Daten­ver­ar­beitungen mit. Sofern die Rechts­grund­lage in der Daten­schutzerk­lärung nicht genannt wird, gilt Fol­gendes: Die Rechts­grund­lage für die Ein­holung von Ein­willi­gungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechts­grund­lage für die Ve­r­ar­beitung zur Er­fül­lung un­serer Leis­tungen und Durch­führung ver­traglicher Maß­nahmen sowie Beant­wor­tung von An­fragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechts­grund­lage für die Ve­r­ar­beitung zur Er­fül­lung un­serer rechtlichen Verpflich­tungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechts­grund­lage für die Ve­r­ar­beitung zur Wahrung un­serer berechtigten In­ter­essen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige In­ter­essen der be­trof­fenen Person oder einer an­deren natür­lichen Person eine Ve­r­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gener Daten er­forder­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­lage.

Sicher­heits­maß­nahmen

Wir bitten Sie sich regelmäßig über den In­halt un­serer Daten­schutzerk­lärung zu in­formieren. Wir passen die Daten­schutzerk­lärung an, sobald die Än­derungen der von uns durchge­führten Daten­ver­ar­beitungen dies er­forder­lich machen. Wir in­formieren Sie, sobald durch die Än­derungen eine Mitwirkung­shand­lung Ihrer­seits (z.B. Ein­willi­gung) oder eine son­stige in­di­vidu­elle Be­nachrich­ti­gung er­forder­lich wird.

Zusam­me­nar­beit mit Auf­tragsver­ar­beitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen un­serer Ve­r­ar­beitung Daten gegenüber an­deren Per­sonen und Un­ternehmen (Auf­tragsver­ar­beitern oder Dritten) of­fen­baren, sie an diese über­mit­teln oder ihnen sonst Zu­griff auf die Daten gewähren, er­folgt dies nur auf Grund­lage einer geset­zlichen Er­laubnis (z.B. wenn eine Über­mit­tlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungs­di­en­stleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Ver­tragser­fül­lung er­forder­lich ist), Sie eingewil­ligt haben, eine rechtliche Verpflich­tung dies vor­sieht oder auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen (z.B. beim Ein­satz von Beauf­tragten, Web­hostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Ve­r­ar­beitung von Daten auf Grund­lage eines sog. „Auf­tragsver­ar­beitungsver­trages“ beauf­tragen, geschieht dies auf Grund­lage des Art. 28 DSGVO.

Über­mit­tlungen in Drit­tländer

Sofern wir Daten in einem Drit­t­land (d.h. außer­halb der Eu­ropäis­chen Union (EU) oder des Eu­ropäis­chen Wirtschaft­sraums (EWR)) ve­r­ar­beiten oder dies im Rahmen der Inanspruch­nahme von Di­en­sten Dritter oder Of­fen­le­gung, bzw. Über­mit­tlung von Daten an Dritte geschieht, er­folgt dies nur, wenn es zur Er­fül­lung un­serer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung, auf­grund einer rechtlichen Verpflich­tung oder auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen geschieht. Vor­be­haltlich geset­zlicher oder ver­traglicher Er­laub­nisse, ve­r­ar­beiten oder lassen wir die Daten in einem Drit­t­land nur beim Vor­liegen der beson­deren Vo­raus­set­zungen der Art. 44 ff. DSGVO ve­r­ar­beiten. D.h. die Ve­r­ar­beitung er­folgt z.B. auf Grund­lage beson­derer Garantien, wie der of­fiziell an­erkan­nten Fest­stel­lung eines der EU entsprechenden Daten­schutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Pri­vacy Shield“) oder Beach­tung of­fiziell an­erkan­nter spezieller ver­traglicher Verpflich­tungen (so genannte „Stan­dard­ver­tragsklauseln“).

Rechte der be­trof­fenen Per­sonen

Sie haben das Recht, eine Bestä­ti­gung darüber zu ver­langen, ob be­tr­e­f­fende Daten ve­r­ar­beitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere In­for­ma­tionen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Ver­voll­ständi­gung der Sie be­tr­e­f­fenden Daten oder die Berich­ti­gung der Sie be­tr­e­f­fenden un­richtigen Daten zu ver­langen.

Sie haben nach Maß­gabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu ver­langen, dass be­tr­e­f­fende Daten un­verzüglich gelöscht werden, bzw. al­ter­nativ nach Maß­gabe des Art. 18 DSGVO eine Ein­schränkung der Ve­r­ar­beitung der Daten zu ver­langen.

Sie haben das Recht zu ver­langen, dass die Sie be­tr­e­f­fenden Daten, die Sie uns bere­it­gestellt haben nach Maß­gabe des Art. 20 DSGVO zu er­halten und deren Über­mit­tlung an an­dere Ve­r­ant­wortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschw­erde bei der zuständigen Auf­sichts­be­hörde einzure­ichen.

Wider­ruf­s­recht

Sie haben das Recht, erteilte Ein­willi­gungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu wider­rufen

Wider­spruch­srecht

Sie können der kün­ftigen Ve­r­ar­beitung der Sie be­tr­e­f­fenden Daten nach Maß­gabe des Art. 21 DSGVO jed­erzeit wider­sprechen. Der Wider­spruch kann ins­beson­dere gegen die Ve­r­ar­beitung für Zwecke der Di­rek­twer­bung er­folgen.

Cookies und Wider­spruch­srecht bei Di­rek­twer­bung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien beze­ichnet, die auf Rech­nern der Nutzer gespe­ichert werden. In­ner­halb der Cookies können un­ter­schiedliche Angaben gespe­ichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespe­ichert ist) während oder auch nach seinem Be­such in­ner­halb eines On­lin­eange­botes zu spe­ichern. Als tem­poräre Cookies, bzw. „Ses­sion-Cookies“ oder „tran­siente Cookies“, werden Cookies beze­ichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein On­lin­eangebot ver­lässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der In­halt eines Warenkorbs in einem On­li­neshop oder ein Login-Staus gespe­ichert werden. Als „per­ma­nent“ oder „per­sis­tent“ werden Cookies beze­ichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespe­ichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespe­ichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen auf­suchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die In­ter­essen der Nutzer gespe­ichert werden, die für Re­ich­weit­en­mes­sung oder Mar­ket­ingzwecke ver­wendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies beze­ichnet, die von an­deren An­bi­etern als dem Ve­r­ant­wortlichen, der das On­lin­eangebot be­treibt, ange­boten werden (an­dern­falls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können tem­poräre und per­ma­nente Cookies ein­setzen und klären hi­erüber im Rahmen un­serer Daten­schutzerk­lärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespe­ichert werden, werden sie ge­beten die entsprechende Op­tion in den Sys­te­me­in­stel­lungen ihres Browsers zu deak­tivieren. Gespe­icherte Cookies können in den Sys­te­me­in­stel­lungen des Browsers gelöscht werden. Der Auss­chluss von Cookies kann zu Funk­tion­sein­schränkungen dieses On­lin­eange­botes führen.

Ein genereller Wider­spruch gegen den Ein­satz der zu Zwecken des On­line­mar­keting einge­set­zten Cookies kann bei einer Vielzahl der Di­enste, vor allem im Fall des Track­ings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erk­lärt werden. Des Weit­eren kann die Spe­icherung von Cookies mit­tels deren Ab­schal­tung in den Ein­stel­lungen des Browsers er­re­icht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebe­nen­falls nicht alle Funk­tionen dieses On­lin­eange­botes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns ve­r­ar­beit­eten Daten werden nach Maß­gabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Ve­r­ar­beitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Daten­schutzerk­lärung aus­drück­lich angegeben, werden die bei uns gespe­icherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbes­tim­mung nicht mehr er­forder­lich sind und der Löschung keine geset­zlichen Auf­be­wahrungspflichten ent­ge­gen­stehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für an­dere und geset­zlich zuläs­sige Zwecke er­forder­lich sind, wird deren Ve­r­ar­beitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden ges­perrt und nicht für an­dere Zwecke ve­r­ar­beitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus han­dels- oder steuer­rechtlichen Gründen auf­be­wahrt werden müssen.

Nach geset­zlichen Vor­gaben in Deutsch­land, er­folgt die Auf­be­wahrung ins­beson­dere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufze­ich­nungen, Lage­berichte, Buchungs­belege, Han­dels­bücher, für Besteuerung rel­e­vanter Un­ter­lagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Han­dels­briefe).

Nach geset­zlichen Vor­gaben in Öster­reich er­folgt die Auf­be­wahrung ins­beson­dere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buch­hal­tung­sun­ter­lagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspa­piere, Auf­stel­lung der Ein­nahmen und Aus­gaben, etc.), für 22 Jahre im Zusam­men­hang mit Grund­stücken und für 10 Jahre bei Un­ter­lagen im Zusam­men­hang mit elek­tro­n­isch er­brachten Leis­tungen, Telekom­mu­nika­tions-, Rund­funk- und Fernsehleis­tungen, die an Nich­tun­ternehmer in EU-Mit­glied­staaten er­bracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leis­tungen di­enen der Zurver­fü­gung­stel­lung der fol­genden Leis­tungen: In­fra­struktur- und Plat­tfor­m­di­en­stleis­tungen, Rechenka­paz­ität, Spe­icher­platz und Daten­bank­di­enste, Sicher­heit­sleis­tungen sowie tech­nische Wartungsleis­tungen, die wir zum Zwecke des Be­triebs dieses On­lin­eange­botes ein­setzen.

Hi­erbei ve­r­ar­beiten wir, bzw. unser Hostin­gan­bi­eter Be­stands­daten, Kon­tak­t­daten, In­halts­daten, Ver­trags­daten, Nutzungs­daten, Meta- und Kom­mu­nika­tions­daten von Kunden, In­ter­essenten und Be­suchern dieses On­lin­eange­botes auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen an einer ef­fizienten und sicheren Zurver­fü­gung­stel­lung dieses On­lin­eange­botes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Ab­schluss Auf­tragsver­ar­beitungsver­trag).

Er­he­bung von Zu­griffs­daten und Log­files

Wir, bzw. unser Hostin­gan­bi­eter, er­hebt auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zu­griff auf den Server, auf dem sich dieser Di­enst befindet (so­ge­nannte Server­log­files). Zu den Zu­griffs­daten gehören Name der abgerufenen Web­seite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, über­tra­gene Daten­menge, Mel­dung über er­fol­gre­ichen Abruf, Browsertyp nebst Ver­sion, das Be­trieb­ssystem des Nutzers, Re­ferrer URL (die zuvor be­suchte Seite), IP-Adresse und der an­fra­gende Provider.

Log­file-In­for­ma­tionen werden aus Sicher­heits­gründen (z.B. zur Aufk­lärung von Miss­brauchs- oder Be­trugshand­lungen) für die Dauer von max­imal 7 Tagen gespe­ichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Auf­be­wahrung zu Be­weiszwecken er­forder­lich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jew­eiligen Vor­falls von der Löschung ausgenommen.

Er­bringung un­serer satzungs- und geschäfts­gemäßen Leis­tungen

Wir ve­r­ar­beiten die Daten un­serer Mit­glieder, Un­ter­stützer, In­ter­essenten, Kunden oder son­stiger Per­sonen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber ver­tragliche Leis­tungen an­bi­eten oder im Rahmen beste­hender geschäftlicher Beziehung, z.B. gegenüber Mit­gliedern, tätig werden oder selbst Empfänger von Leis­tungen und Zuwen­dungen sind. Im Übrigen ve­r­ar­beiten wir die Daten be­trof­fener Per­sonen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen, z.B. wenn es sich um ad­min­is­tra­tive Auf­gaben oder Öf­fentlichkeit­sar­beit han­delt.

Die hi­erbei ve­r­ar­beit­eten Daten, die Art, der Um­fang und der Zweck und die Er­forder­lichkeit ihrer Ve­r­ar­beitung bes­timmen sich nach dem zu­grun­deliegenden Ver­tragsver­hältnis. Dazu gehören grund­sät­zlich Be­stands- und Stam­m­daten der Per­sonen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kon­tak­t­daten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Ver­trags­daten (z.B., in Anspruch genommene Leis­tungen, mit­geteilte In­halte und In­for­ma­tionen, Namen von Kon­tak­t­per­sonen) und sofern wir zahlungspflichtige Leis­tungen oder Pro­dukte an­bi­eten, Zahlungs­daten (z.B., Bankverbindung, Zahlung­shis­torie, etc.).

Wir löschen Daten, die zur Er­bringung un­serer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr er­forder­lich sind. Dies bes­timmt sich entsprechend der jew­eiligen Auf­gaben und ver­traglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Ve­r­ar­beitung be­wahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsab­wick­lung, als auch im Hin­blick auf et­waige Gewährleis­tungs- oder Haf­tungspflichten rel­e­vant sein können. Die Er­forder­lichkeit der Auf­be­wahrung der Daten wird alle drei Jahre über­prüft; im Übrigen gelten die geset­zlichen Auf­be­wahrungspflichten.

Ad­min­is­tra­tion, Fi­nanzbuch­hal­tung, Büroor­gan­i­sa­tion, Kon­tak­tver­wal­tung

Wir ve­r­ar­beiten Daten im Rahmen von Ver­wal­tungsauf­gaben sowie Or­gan­i­sa­tion un­seres Be­triebs, Fi­nanzbuch­hal­tung und Be­fol­gung der geset­zlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Herbei ve­r­ar­beiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Er­bringung un­serer ver­traglichen Leis­tungen ve­r­ar­beiten. Die Ve­r­ar­beitungs­grund­lagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Ve­r­ar­beitung sind Kunden, In­ter­essenten, Geschäftspartner und Web­sitebe­sucher be­troffen. Der Zweck und unser In­ter­esse an der Ve­r­ar­beitung liegt in der Ad­min­is­tra­tion, Fi­nanzbuch­hal­tung, Büroor­gan­i­sa­tion, Archivierung von Daten, also Auf­gaben die der Aufrechter­hal­tung un­serer Geschäft­stätigkeiten, Wahrnehmung un­serer Auf­gaben und Er­bringung un­serer Leis­tungen di­enen. Die Löschung der Daten im Hin­blick auf ver­tragliche Leis­tungen und die ver­tragliche Kom­mu­nika­tion entspricht den, bei diesen Ve­r­ar­beitungstätigkeiten genan­nten Angaben.

Wir of­fen­baren oder über­mit­teln hi­erbei Daten an die Fi­nanzver­wal­tung, Be­rater, wie z.B., Steuer­ber­ater oder Wirtschaft­sprüfer sowie weitere Gebühren­stellen und Zahlungs­di­en­stleister.

Ferner spe­ichern wir auf Grund­lage un­serer be­trieb­swirtschaftlichen In­ter­essen Angaben zu Liefer­anten, Ve­r­anstal­tern und son­stigen Geschäftspart­nern, z.B. zwecks späterer Kon­tak­tauf­nahme. Diese mehrheitlich un­ternehmens­be­zo­genen Daten, spe­ichern wir grund­sät­zlich dauer­haft.

Kon­tak­tauf­nahme

Bei der Kon­tak­tauf­nahme mit uns (z.B. per Kon­tak­t­for­mular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Me­dien) werden die Angaben des Nutzers zur Bear­beitung der Kon­tak­tan­frage und deren Ab­wick­lung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO ve­r­ar­beitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Cus­tomer-Re­la­tion­ship-Man­age­ment System („CRM System“) oder ver­gle­ich­barer An­fragenor­gan­i­sa­tion gespe­ichert werden.

Wir löschen die An­fragen, sofern diese nicht mehr er­forder­lich sind. Wir über­prüfen die Er­forder­lichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die geset­zlichen Archivierungspflichten.

Ak­ismet Anti-Spam-Prü­fung

Unser On­lin­eangebot nutzt den Di­enst „Ak­ismet“, der von der Au­tomattic Inc., 60 29th Street #343, San Fran­cisco, CA 94110, USA, ange­boten wird. Die Nutzung er­folgt auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Mit Hilfe dieses Di­en­stes werden Kom­mentare echter Men­schen von Spam-Kom­mentaren un­ter­schieden. Dazu werden alle Kom­men­tarangaben an einen Server in den USA ver­schickt, wo sie analysiert und für Ver­gle­ich­szwecke vier Tage lang gespe­ichert werden. Ist ein Kom­mentar als Spam eingestuft worden, werden die Daten über diese Zeit hinaus gespe­ichert. Zu diesen Angaben gehören der eingegebene Name, die Emailadresse, die IP-Adresse, der Kom­men­tar­in­halt, der Re­ferrer, Angaben zum ver­wen­deten Browser sowie dem Com­put­er­system und die Zeit des Ein­trags.

Nähere In­for­ma­tionen zur Er­he­bung und Nutzung der Daten durch Ak­ismet finden sich in den Daten­schutzhin­weisen von Au­tomattic: https://automattic.com/privacy/.

Nutzer können gerne Pseu­do­nyme nutzen, oder auf die Eingabe des Na­mens oder der Emailadresse verzichten. Sie können die Über­tra­gung der Daten kom­plett ver­hin­dern, indem Sie unser Kom­men­tarsystem nicht nutzen. Das wäre schade, aber leider sehen wir sonst keine Al­ter­na­tiven, die ebenso ef­fektiv ar­beiten.

Jet­pack (Word­Press Stats)

Wir nutzen auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen (d.h. In­ter­esse an der Analyse, Op­ti­mierung und wirtschaftlichem Be­trieb un­seres On­lin­eange­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) das Plugin Jet­pack (hier die Un­ter­funk­tion „Word­press Stats“), welches ein Tool zur sta­tis­tis­chen Auswer­tung der Be­sucherzu­griffe ein­bindet und von Au­tomattic Inc., 60 29th Street #343, San Fran­cisco, CA 94110, USA. Jet­pack ver­wendet sog. „Cookies“, Text­dateien, die auf Ihrem Com­puter gespe­ichert werden und die eine Analyse der Be­nutzung der Web­site durch Sie er­möglichen.

Die durch das Cookie erzeugten In­for­ma­tionen über Ihre Be­nutzung dieses On­lin­eange­botes werden auf einem Server in den USA gespe­ichert. Dabei können aus den ve­r­ar­beit­eten Daten Nutzung­spro­file der Nutzer er­stellt werden, wobei diese nur zu Analyse- und nicht zu Wer­bezwecken einge­setzt werden. Weitere In­for­ma­tionen er­halten Sie in den Daten­schutzerk­lärungen von Au­tomattic: https://automattic.com/privacy/ und Hin­weisen zu Jet­pack-Cookies: https://jetpack.com/support/cookies/.

On­linepräsenzen in sozialen Me­dien

Wir un­ter­halten On­linepräsenzen in­ner­halb sozialer Net­zw­erke und Plat­tformen, um mit den dort ak­tiven Kunden, In­ter­essenten und Nutzern kom­mu­nizieren und sie dort über un­sere Leis­tungen in­formieren zu können. Beim Aufruf der jew­eiligen Net­zw­erke und Plat­tformen gelten die Geschäfts­be­din­gungen und die Daten­ver­ar­beitungsrichtlinien deren jew­eiligen Be­treiber.

Soweit nicht an­ders im Rahmen un­serer Daten­schutzerk­lärung angegeben, ve­r­ar­beiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns in­ner­halb der sozialen Net­zw­erke und Plat­tformen kom­mu­nizieren, z.B. Beiträge auf un­seren On­linepräsenzen ver­fassen oder uns Nachrichten zusenden.

Ein­bindung von Di­en­sten und In­halten Dritter

Wir setzen in­ner­halb un­seres On­lin­eange­botes auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen (d.h. In­ter­esse an der Analyse, Op­ti­mierung und wirtschaftlichem Be­trieb un­seres On­lin­eange­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) In­halts- oder Ser­viceange­bote von Drit­tan­bi­etern ein, um deren In­halte und Ser­vices, wie z.B. Videos oder Schrif­tarten einzu­binden (nach­fol­gend ein­heitlich beze­ichnet als “In­halte”).

Dies setzt immer vo­raus, dass die Drit­tan­bi­eter dieser In­halte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die In­halte nicht an deren Browser senden kön­nten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstel­lung dieser In­halte er­forder­lich. Wir be­mühen uns nur solche In­halte zu ver­wenden, deren jew­eilige An­bi­eter die IP-Adresse lediglich zur Aus­lieferung der In­halte ver­wenden. Drit­tan­bi­eter können ferner so genannte Pixel-Tags (un­sicht­bare Grafiken, auch als „Web Bea­cons“ beze­ichnet) für sta­tis­tische oder Mar­ket­ingzwecke ver­wenden. Durch die „Pixel-Tags“ können In­for­ma­tionen, wie der Be­sucherverkehr auf den Seiten dieser Web­site aus­gew­ertet werden. Die pseu­do­nymen In­for­ma­tionen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespe­ichert werden und unter an­derem tech­nische In­for­ma­tionen zum Browser und Be­trieb­ssystem, ver­weisende Web­seiten, Be­such­szeit sowie weitere Angaben zur Nutzung un­seres On­lin­eange­botes en­thalten, als auch mit solchen In­for­ma­tionen aus an­deren Quellen ver­bunden werden.

Er­stellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke